Ach wie süß, ein Panda!

Mindestens ein Drittel der Besucher Ihrer Website sollten über die organische Suche von Suchmaschinen auf Ihre Website kommen. Der potenzielle Besucher tippt also seinen Suchbegriff in das Suchfeld ein und erhält eine Liste mit passenden Suchergebnissen, die er dann nach dem für ihn relevantesten durchsucht und dieses anklickt. Im besten Fall kommt er auf Ihre Website. Damit das geschieht, können Sie einiges tun.

Von Zeit zu Zeit allerdings gibt es Verschiebungen in den Suchergebnissen, zum Einen durch die Optimierung einzelner Websites, zum Anderen auch durch Änderungen am Ranking-Algorithmus, die Google als größte Suchmaschine von Zeit zu Zeit vornimmt. Das letzte Update hatte den schönen Name Panda und wurde Mitte August eingespielt.

Was ist das Panda-Update?
Das Blog der Google Webmaster-Zentrale fasst zusammen: „Ziel dieses Updates ist es, die Rankings für Websites von geringer Qualität zu reduzieren, d.h. für Websites, die einen geringen Mehrwert für Nutzer darstellen, die Inhalte von anderen Websites kopieren oder die einfach nicht hilfreich sind. Gleichzeitig erhalten Websites von hoher Qualität bessere Rankings, also Websites mit Originalinhalten und Informationen wie Forschungsergebnisse, detaillierte Berichte, sorgfältige Analysen usw.“ Es geht also – wie immer – darum, die Qualität und Relevanz der Suchergebnisse für den Nutzer zu verbessern. Ein Blick auf die Verlierer und Gewinner zeigt deutlich, welche Art Internetangebote vom Panda-Update betroffen sind. Der Name ist übrigens der Nachname eines beteiligten Google-Entwicklers.

Gewinner und Verlierer des Updates in Deutschland

Top 10 Verlierer Top 10 Gewinner
ciao.de
gutefrage.net
dooyoo.de
ladenzeile.de
wer-weiss-was.de
helpster.de
wikio.de
yopi.de
cosmiq.de
suite101.de
golem.de
facebook.com
focus.de
chip.de
stern.de
android.com
blogspot.com
apple.com
yahoo.com
heise.de

 

Verloren haben also typischerweise die großen Portale für Verbrauchermeinungen (Ciao, Dooyoo, Yopi, etc.). Unter den Verlierern sind aber auch – für mich etwas überraschend – die großen Frage-Antwort-Portale wie gutefrage.net oder wer-weiß-was.de, die nun nicht mehr so weit oben in den Suchergebnissen erscheinen. Auch etwas überraschend hat es einige der großen Gesundheitsportale „erwischt“.

Gewonnen bzw. vom Abrutschen der Verlierer profitiert haben dabei vor allem die Online-Angebote von Verlagen, Medien und Zeitungen/Zeitschriften (z.B. Focus, Chip, Stern, aber auch außerhalb der Top-10 Welt und Spiegel). Sehr wahrscheinlich profitieren diese eher von der geringeren Konkurrenz als dass sie tatsächlich von der Qualität her hochgestuft wurden.

Haben Sie das Panda-Update in Ihrem Ranking bemerkt?
Sicher lesen Sie nicht hier als erstes über das Panda-Update. Und sicher haben Sie Ihr aktuelles Ranking für Ihre Suchbegriffe schon geprüft und mit vorher verglichen. Ist Ihre Seite vom Panda-Update betroffen? Dann wird es Zeit, genau zu analysieren, warum sie herabgestuft wurde und Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Brauchen Sie Hilfe?
Wollten Sie sich schon lange mal darum kümmern, wer woher und wie lange auf Ihre Website kommt (Erfolgskontrolle) und wie Ihre Website aktuell in den Suchmaschinen bzw. bei Google für Ihre Keywords dasteht? Wir sind Ihnen gern dabei behilflich, den aktuellen Stand einmal zu analysieren und von hier aus eventuell einen Fahrplan für Optimierungen oder eine regelmäßige Kontrolle aufstellen.

Sprechen Sie mich einfach an!

Ihre Katrin Voigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.