Warum es nicht genügt, einfach eine Website zu haben

Der eigene Internetauftritt als Teil des Kommunikationsmixes gehört heute zur Grundausstattung jedes Unternehmens. Doch oft werden Webseiten nur als Informationsplakate mit dem Inhalt „Wer sind wir und was tun wir“ verschwendet. Dabei sind die Anforderungen, aber auch die Potentiale des Internets für Kommunikation, Vertrieb und Prozessoptimierung im Unternehmen um ein vielfaches Größer. Eine erfolgreiche Website muss:

  • Informationen zielgruppengerecht vermitteln
  • den Besucher dort abholen, wo er sich (gedanklich) befindet
  • Umsätze oder qualifizierte Kontaktanfragen generieren
  • sich nahtlos in Prozesse innerhalb des Unternehmens integrieren und diese unterstützen
  • sich optimal in den Marketingmix eingliedern
  • immer aktuell sein
  • bei Google auf der ersten Seite zu finden sein
  • zum Unternehmen, dem Produkt und den Kunden passen
  • der Bedeutung des Unternehmens gerecht werden

und vieles mehr.

Wann haben Sie Ihre Website das letzte Mal kritisch geprüft? Erfüllt sie all diese Anforderungen? Wie umfangreich nutzen Sie die Erkenntnisse aus der laufenden Erfolgskontrolle für eine stetige Verbesserung Ihres Online-Angebots? Wer ist in Ihrem Unternehmen für die Pflege der Website zuständig? Welche Bedeutung genießt der eigene Internetauftritt in Ihren organisatorischen Abläufen?

Warum es nicht genügt, einfach eine Website zu haben – Artikel als PDF downloaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.