Was ist eigentlich… Content Marketing

Für mich ist es das Buzzword des Jahres 2015 im Online-Marketing. Nach SEO und Social Media kommt nun Content Marketing. Was genau bedeutet Content Marketing?

Wikipedia definiert Content Marketing als „eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen Unternehmen und seinem Leistungsangebot oder einer eigenen Marke zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen oder zu halten.“

T3N beschreibt Content Marketing als „eine Variante des Online-Marketing, bei dem durch die Bereitstellung hochwertiger Informationen Kunden gewonnen oder ans Unternehmen gebunden werden sollen. Content Marketing grenzt sich von klassischen Werbemaßnahmen ab, die den Empfängern in der Regel wenig Mehrwert bieten.“

Die klassische Werbung und das Online-Marketing stecken in der Krise, sie bieten dem Verbraucher keinen Mehrwert und schaffen kein Vertrauen.

Content Marketing, Social Media und Suchmaschinen-Optimierung
Informative (und unterhaltsame) Inhalte erweitern das Spektrum der Inhalte eines Unternehmens und werden oft über einen eigenen Kanal veröffentlicht. Social Media Kanäle werden für die Vermarktung der Inhalte genutzt und bringen gleichzeitig mehr Besucher auf die Website. Gute Inhalte wirken sich zusätzlich positiv auf die Präsenz in den Suchergebnissen aus. Gerade für Randthemen gibt es oft im Vergleich zur Website weniger Konkurrenz, sie werden über Suchmaschinen gefunden und bringen Besucher auf die Website.

Formate
Content-Marketing ist nicht an ein bestimmtes Format gebunden: Texte, Infografiken, Videos u.v.m. Häufig treten die Inhalte als Zeitschriften, Tutorials, Ratgeberseiten oder Lexika auf. Auch Blogs, Whitepaper oder Best Practice sind sinnvolle Formate. Hier gibt es kaum Grenzen und viel Raum für Ihre Ideen und neue Formate. Direkte Werbebotschaften sind tabu, Content Marketing wirbt indirekt über Information und Vertrauen.

Pro & Contra
Wirklich guter Content kostet Zeit und Geld und Köpfchen und muss planvoll erstellt und vermarktet werden. Für kleinere Unternehmen bietet Content Marketing Chancen, sich mit wenig Geld und umso mehr Köpfchen gegen große Konkurrenten zu behaupten. Wirklich guter Content mit Mehrwert erreicht seine Zielgruppe und wirkt im besten Fall viral. Um diese Art Content zu schreiben, braucht man eine gute Strategie und wirklich relevante Themen.

Einige Beispiele

  • Der Urvater des Content Marketing ist der Guide Michelin von 1901, der den Autofahrern der ersten Stunde Anregungen für Ausflüge geben wollte (iBusiness)
  • Aktuell startet Saturn mit dem sprechenden TechNick eine Content-Offensive und unterhält ein Magazin für Technik-Fans
  • Hornbach bietet Heimwerkern Anregungen und Informationen für ihre Projekte

Verwandte Themen
#SocialMedia #Storytelling #Viral #SuchmaschinenOptimierung #Mehrwert #OnlineMarketing #ContentSchock

Lesetipps
Einen guten Einstieg bietet zum Beispiel der Artikel „Content mit Plan“ von Mirko Lange.

Die Internetworld betrachtet das Thema aus einem anderen Blickwinkel: „Content-Marketing: Vor dem großen Schock„.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.